Internationale Kompetenz
Wozu Internationale Kompetenz?
Grundlagen Internationale Kompetenz
Interkulturelle Sensibilität
Kulturspezifisch
Methodenkompetenz - English for Business
Interkulturelles Coaching
Team und Führung
Profil
Ansatz und Methoden

 

 

Home Kontakt Impressum
 

"Internationale Kompetenz" – nur ein neues Schlagwort?

Was verbinden Sie mit diesem Begriff? Denken Sie sofort an den fließend Englisch sprechenden, durch die Welt reisenden Manager eines "Global Players"? Oder sehen die Fachkraft, die für einige Jahre ins Ausland geschickt wird, um dort eine Niederlassung aufzubauen?

Eines haben sie gemeinsam. Sie gehören zu den Führungskräften, die weltweit Kontakte pflegen, Geschäfte abschließen, in oder mit ausländischen Teams arbeiten. Ihr Erfolg hängt nicht zuletzt davon ab, ob sie internationale Kompetenz besitzen. Diese Fähigkeit wird heute weitaus mehr als Qualifikation verlangt als noch vor einigen Jahren.

Immer öfter fallen auch internationale Aufgaben am heimischen Schreibtisch an, wie zum Beispiel:

  • Anfragen aus dem Ausland
  • Besuche ausländischer Kunden
  • Suche von Kooperationspartnern im Ausland
  • Produktentwicklungen, die flexibel an lokale Gegebenheiten anzupassen sind
  • Mitarbeit in internationalen Projektgruppen und virtuellen Teams
  • Zusammenarbeit mit ausländischen Fachkräften in Deutschland

Diese Tätigkeiten habe ich in meinem neuen Fachbuch "Internationale Kompetenz - Erfolgreich kommunizieren und handeln im Global Business" (Gabler, 2010) aufgegriffen. Beispiele aus der Unternehmenspraxis zeigen typische Fallstricke der internationalen Zusammenarbeit und wie man damit umgeht.

Wozu internationale Kompetenz entwickeln?

Was brauchen Sie, um international kompetent zu sein?

 

 
 
 

© Keup training & coaching • Marion Keup • Telefon (0201) 749 56 76